Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Istanbul

© über dts Nachrichtenagentur

15.06.2013

Türkei Polizei stürmt Gezi-Park

Wasserwerfer und Tränengas im Einsatz gewesen.

Istanbul – In Istanbul hat die türkische Polizei am Samstag damit begonnen, den von Protestlern besetzten Gezi-Park zu räumen. Dabei sollen laut Augenzeugen auch Wasserwerfer und Tränengas im Einsatz gewesen sein. Die Barrikaden, die in den vergangenen zwei Wochen von den Demonstranten rund um den Park errichtet worden waren, wurden von der Polizei demnach mit einem Bagger abgetragen. Gleichzeitig soll es auch eine Offensive am Taksim-Platz gegeben haben.

Zuvor hatte Ministerpräsident Erdogan den Protestierenden noch ein Ultimatum bis Sonntag gestellt: „Entweder Sie räumen den Park, oder die Sicherheitskräfte dieses Landes werden wissen, was zu tun ist“, sagte Erdogan bei einer Kundgebung vor Zehntausenden Anhängern in Ankara.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tuerkei-polizei-stuermt-gezi-park-63333.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen