Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Türkei: Erdbebenopfer nach 91 Stunden aus Trümmern eines Hauses gerettet

© dts Nachrichtenagentur

27.10.2011

Türkei Türkei: Erdbebenopfer nach 91 Stunden aus Trümmern eines Hauses gerettet

Ercis – In der Türkei haben Retter noch 91 Stunden nach dem Verheerenden Erdbeben einen jungen Mann lebend geborgen. Der 19-Jährige sei nach Angaben des türkischen Nachrichtensenders NTV aus den Trümmern eines fünfstöckigen Hauses in Ercis gerettet worden. Der junge Mann wird nun in einer Krankenstation behandelt.

Unterdessen ist die Zahl der Erdbeben-Toten auf 523 gestiegen, 1650 seien verletzt. Angesichts der schwierigen Lage hat Deutschland seine Soforthilfe für das Land angekündigt. „Wir liefern 500 wintertaugliche Zelte, 2.500 Decken und 14 Zeltheizungen, die jetzt schnell in das Erdbebengebiet transportiert werden“, erklärte der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, Markus Löning, in Berlin. Die Lieferung der Hilfe werde das Deutsche Rote Kreuz durchführen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tuerkei-erdbebenopfer-nach-91-stunden-aus-truemmern-eines-hauses-gerettet-30158.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen