Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Trümmer von russischer Marssonde in den Pazifik gestürzt

©

15.01.2012

Russland Trümmer von russischer Marssonde in den Pazifik gestürzt

Teile weit verstreut.

Moskau – Tausende Kilometer von Europa entfernt sind Trümmer der außer Kontrolle geratenen russischen Marssonde Phobos-Grunt am Sonntag auf die Erde geprallt. Der Weltraumschrott sei in den südlichen Pazifik gestürzt, 1.250 Kilometer westlich der zu Chile gehörenden Insel Wellington, berichteten russische Nachrichtenagenturen unter Berufung auf das Moskauer Verteidigungsministerium. Die Raumfahrtbehörde Roskosmos hatte zuvor nicht ausgeschlossen, dass Trümmer über Südeuropa niedergehen könnten.

Die Nachrichtenagentur RIA Nowosti zitierte allerdings auch russische Experten, wonach sich die abstürzenden Trümmer über ein weit größeres Gebiet verstreut hätten: Vom Atlantik ausgehend sei auch Brasilien betroffen gewesen, hieß es.

Die umgerechnet rund 120 Millionen Euro teure Marssonde Phobos-Grunt galt als teuerste und ehrgeizigste Weltraummission Russlands seit dem Ende der Sowjetunion. Die Sonde war am 9. November vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan gestartet und sollte auf dem Marsmond Phobos landen. Dort sollte sie Proben entnehmen und zurück zur Erde bringen. Offenbar wegen eines Programmierfehlers blieb die Sonde aber in der Umlaufbahn der Erde stecken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trummer-von-russischer-marssonde-in-den-sudlichen-pazifik-gesturzt-34262.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen