Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

23.08.2013

Trotz Wahlversprechen Schäuble will Haushaltskonsolidierung fortsetzen

„Die Schuldenbremse hat Vorrang.“

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat betont, dass die Haushaltskonsolidierung trotz der Versprechen im Wahlprogramm der Union fortgesetzt werde.

„Mit mir als Finanzminister wird es jedenfalls keine Politik geben, die vom Kurs der vergangenen Jahre abweicht“, sagte Schäuble im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). „Die Schuldenbremse hat Vorrang.“

Er habe bei allen Wahlversprechen Wert darauf gelegt, dass „sie kompatibel mit der Einhaltung der Schuldenbremse in der Verfassung sind“. Diese Vorgabe sei „zentraler Bestandteil des Wahlprogramms“.

Spielraum für eine kleine Steuerreform

Der Finanzminister sieht allerdings Spielraum für eine kleine Steuerreform. „Was wir direkt nach der Wahl wieder angehen müssen, ist das Thema der kalten Progression: Es darf nicht sein, dass der Finanzminister an Lohnerhöhungen profitiert, die für die Arbeitnehmer nur die Inflation ausgleichen“, sagte Schäuble.

Einen Bedarf an grundlegenden Korrekturen im Steuerbereich sieht er hingegen nicht. „Generell halte ich die Steuersätze, wie sie derzeit in Deutschland gelten, für ausgewogen. Sie sichern dem Staat ausreichende Einnahmen und sie belasten auf der anderen Seite Bürger und Unternehmen nicht zu stark.“

Die Unternehmenssteuer in Deutschland sei international wettbewerbsfähig. „Da brauchen wir keine grundlegende Korrektur.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trotz-wahlversprechen-schaeuble-will-haushaltskonsolidierung-fortsetzen-65065.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen