Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Brüssel will Spardruck für Italien nicht lockern

© dapd

26.02.2013

Trotz Protestwahl Brüssel will Spardruck für Italien nicht lockern

Verpflichtungen „bleiben, und wir erwarten, dass sie eingehalten werden.“

Brüssel – Trotz der italienischen Protestwahl gegen die Haushaltssanierung erwägt Brüssel keine Lockerung der Sparauflagen. Die Verpflichtungen der scheidenden Regierung von Mario Monti „bleiben, und wir erwarten, dass sie eingehalten werden“, sagte EU-Kommissionssprecher Olivier Bailly am Dienstag. Die hohe Verschuldung „erdrosselt die Wirtschaft und muss abgebaut werden“.

Zugleich suchte die EU die erhebliche Verunsicherung an den Märkten zu beschwichtigen. „Wir haben Vertrauen in die italienische Demokratie, zügig eine Regierung zu bilden und die Engagements einzuhalten“, sagte Bailly.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trotz-protestwahl-bruessel-will-spardruck-fuer-italien-nicht-lockern-61231.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen