Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Mandzukic liebäugelt mit Wechsel

© dapd

29.01.2012

Trotz Magath-Nein Mandzukic liebäugelt mit Wechsel

Mario Mandzukic: “Das will ich jetzt nicht kommentieren”.

Wolfsburg – Torjäger Mario Mandzukic will Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg trotz des Neins von Trainer Felix Magath offenbar verlassen. “Das will ich jetzt nicht kommentieren”, sagte der Stürmer auf dapd-Nachfrage nach dem 0:2 bei Bayern München zu den Wechselgerüchten. Auch zur Frage, ob er sich in Wolfsburg wertgeschätzt fühle, wollte Mandzukic “keine Antwort” geben. Der kroatische Nationalspieler hat in Wolfsburg noch einen Vertrag bis Juni 2014.

Berater Ivan Cvjetkovic hatte zuvor in der “Süddeutschen Zeitung” bestätigt, dass sich Mandzukic “auch nicht so glücklich” in Wolfsburg fühle. Dagegen erklärte Magath bei Liga total: “Sein Berater hat mir noch vor zehn Tagen gesagt, dass sich Mario sehr wohlfühle in Wolfsburg und er gerne seinen Vertrag verlängern würde. Das ist das, was mir der Berater ins Gesicht gesagt hat.” Weiter erklärte der Coach: “Bei mir ist keine Anfrage gelandet. Und ich glaube, ich wüsste, wenn woanders bei uns im Verein eine Anfrage angekommen wäre.”

Obwohl Mandzukic den deutschen Meister von 2009 im vergangenen Jahr vor dem Bundesliga-Abstieg gerettet und in diesem Jahr ein Drittel aller Tore erzielt hat, wird er von Magath kritisiert. Mandzukic müsse sich “besser in die Mannschaft einfügen und mehr Verantwortung übernehmen”. Deshalb liebäugelt der offenbar mit der Flucht aus Wolfsburg – es wird über interessierte Vereine aus England spekuliert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trotz-magath-nein-mandzukic-liebaeugelt-mit-wechsel-36840.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen