Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Gasofen

© Steven Depolo, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

23.10.2014

Trotz Gasstreit Dena-Chef erwartet problemlose Lieferung aus Russland

Um Versorgungssicherheit herzustellen, forderte Kohler indes „mehr Realismus“.

Berlin – Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) hält es für nahezu ausgeschlossen, dass Russland seine Gas-Lieferungen nach Europa drosselt. „Russland hat trotz Kaltem Krieg und trotz der Zerstörung der Sowjetunion immer vertragstreu Erdgas geliefert“, sagte Dena-Chef Stephan Kohler dem Magazin „Cicero“ (Novemberausgabe).

Um Versorgungssicherheit herzustellen, forderte Kohler indes „mehr Realismus“. Es sei eine Illusion, wenn Deutschland glaube, ohne tiefgreifenden Folgen und hohe Kosten auf russische Energielieferungen verzichten zu können.

Die Deutschen wollten sich nicht abhängig machen von Russland, aber auch kein Fracking. Sie wollten Klimaschutz, aber keine Windräder. „Wir haben das größte Aufregungspotenzial, aber keiner ist bereit, mehr für Energie zu bezahlen – das kann nicht gut gehen“, so Kohler.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trotz-gasstreit-dena-chef-erwartet-problemlose-lieferung-aus-russland-74054.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen