Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Troika: Reformbemühungen in Griechenland reichen nicht aus

© Thomas Gruber, Lizenz: dts-news.de/cc-by

08.10.2011

Griechenland Troika: Reformbemühungen in Griechenland reichen nicht aus

Athen – Die Troika aus Europäischer Zentralbank, Internationalem Währungsfonds und EU-Kommission hält die griechischen Reformbemühungen nicht für ausreichend.

„Es ist offensichtlich, dass das Programm nicht aufgeht, wenn die Behörden nicht den Weg nehmen, der viel strengere Strukturreformen bedeutet als die, die wir bisher gesehen haben“, sagte der Leiter der IWF-Delegation in Athen, Poul Mathias Thomsen, kurz vor dem Ende der aktuellen Prüfmission in Athen der „Welt am Sonntag“. Es reiche nicht, Gesetze zu machen, deren Umsetzung zu viel Zeit braucht. Es fehlten die richtigen Strukturen, zum Beispiel in der Steuerverwaltung.

Die Vertreter von IWF, EU und der Europäischen Zentralbank arbeiten an einem Bericht über die griechischen Reformbemühungen. Von ihrem Urteil hängt die Auszahlung weiterer Hilfskredite ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/troika-reformbemuehungen-in-griechenland-reichen-nicht-aus-29306.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Experten Bund-Länder-Finanzreform verstößt gegen die Verfassung

Die Reform der Finanzbeziehungen von Bund und Ländern verstößt in Teilen gegen die Verfassung. Zu dem Schluss kommen laut "Handelsblatt" neben dem ...

Malu Dreyer

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag in Kabul Dreyer fordert Überprüfung von Abschiebungen nach Afghanistan

Bundesratspräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Bundesregierung aufgefordert, ihre Haltung zu Abschiebungen nach Afghanistan auf den Prüfstand zu stellen. ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Sanders Trump steht nicht für die Mehrheit der US-Bürger

Der US-Senator Bernie Sanders warnt die Deutschen davor zu glauben, alle US-Bürger stünden hinter dem europakritischen Kurs Donald Trumps: "Ich möchte, ...

Weitere Schlagzeilen