Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.10.2009

Trittin wirft Saarlands Ministerpräsidenten Müller “Wortbruch” vor

Berlin/Saarbrücken – Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin hat nach der Entscheidung seiner Partei für eine Jamaika-Koalition im Saarland den dortigen Ministerpräsidenten Peter Müller (CDU) scharf angegriffen. In einem Interview mit dem Magazin „Stern“ warf der Grünen-Politiker Müller „Wortbruch“ gegenüber den Wählern vor: „Der wäre sogar aus der CDU ausgetreten, um an der Macht zu bleiben“, sagte Trittin. Er habe „alle Kernforderungen der CDU abgeräumt“. Durch die Bildung einer Koalition aus CDU, FDP und Grünen bekomme Müller, „der große Wahlverlierer im Saarland, jetzt eine Laufzeitverlängerung“. Zugleich würde es für die Grünen im kommenden Frühjahr schwieriger im Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen. „Wir wollen Schwarz-Gelb in NRW beenden. Dabei hilft das Saarland nicht“, so Trittin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trittin-wirft-saarlands-ministerpraesidenten-mueller-wortbruch-vor-2506.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen