Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

07.06.2017

Trittin Urteil zu Brennelementesteuer Folge „atompolitischer Geisterfahrt“

Das damalige Handeln koste den Steuerzahler nun sechs Milliarden Euro.

Berlin – Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat das Karlsruher Urteil zur Brennelemente-Steuer als Folge von „Kanzlerin Merkels atompolitischer Geisterfahrt“ nach der Bundestagswahl von 2009 bezeichnet.

Sie habe 2010 den von der rot-grünen Bundesregierung verhandelten Atomausstiegs-Kompromiss zusammen mit den Stromkonzernen gekippt: „Der Deal `Steuer gegen Laufzeitverlängerung` war schmutzig und verfassungswidrig“, sagte der frühere Bundesumweltminister der „Frankfurter Rundschau“ (Donnerstagsausgabe). Es stelle sich „die Frage der Amtshaftung gegenüber Merkel und den früheren Ministerin Rösler und Röttgen, die das zu verantworten“ hätten. Das damalige Handeln koste den Steuerzahler nun sechs Milliarden Euro.

Der Grüne sagte, das Überleben der abgeschlagenen Stromkonzerne hänge davon ab, ob sie „vom Bremser zum aktiven Teilnehmer der Energiewende werden“. „Dafür haben sie heute vom Bundesverfassungsgericht Zeit geschenkt bekommen. Nicht mehr und nicht weniger“. Die AKW-Betreiber können mit Steuerrückzahlungen in Höhe von 6,25 Milliarden Euro rechnen. Die konventionelle Stromerzeugung sei kein Geschäftsmodell für die Zukunft, so der Ex-Minister.

Trittin verwies darauf, dass die Stromkonzerne Mitte des Jahres 24,2 Milliarden Euro aus ihren Nuklear-Rückstellungen an den staatlichen Fonds zur Finanzierung der atomaren Zwischen- und Endlagerung zahlen werden. „Ich bin heute sehr froh darüber, dass wir dieses Geld gesichert haben. So werden keine Mittel für den Ausstieg zur Begleichung der Fehler der schwarz-gelben Atompolitik verwendet“, meinte er.

Trittin war im vorigen Jahr Co-Chef der Kommission zur Finanzierung der Atomentsorgung gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trittin-urteil-zu-brennelementesteuer-folge-von-atompolitischer-geisterfahrt-97829.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen