Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Trittin erneuert Kritik an Atalanta-Mission

© dapd

19.04.2012

Horn von Afrika Trittin erneuert Kritik an Atalanta-Mission

Handelsschiffe durch Erweiterung des Auftrags gefährdet?.

Saarbrücken – Die geplante Ausweitung der Atalanta-Mission auf den Küstenstreifen von Somalia geht nach Einschätzung von Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin zulasten der Sicherheit deutscher Handelsschiffe. „Wenn Deutschland am Horn von Afrika in eine kriegerische Eskalation hinein rutscht, dann werden dort auch deutsche Handelsschiffe akut gefährdet sein“, sagte Trittin der „Saarbrücker Zeitung“. Die Abgeordneten der Regierungsfraktionen sollten sich daher gut überlegen, „ob sie einem Hubschrauber-Krieg mit ihrer Stimmenmehrheit Vorschub leisten“.

„Atalanta“ habe dazu geführt, dass Schiffe mit Nahrungshilfen für Somalia wieder ungehindert fahren könnten. Die Zahl der Piratenüberfälle sei zurückgegangen. „Warum die Bundesregierung ohne Not aus einer erfolgreichen See-Mission einen Luft-Boden-Krieg machen will, ist uns völlig schleierhaft“, sagte Trittin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trittin-erneuert-kritik-an-atalanta-mission-51191.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen