Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Trennung von Brand und Perry bereits vorher angedeutet

© Sam B., Lizenz: dts-news.de/cc-by

10.01.2012

Katy Perry Trennung von Brand und Perry bereits vorher angedeutet

Los Angeles – Russell Brand hat seine im Dezember bekannt gewordene Trennung von US-Sängerin Katy Perry in einem Video bereits einen Monat vorher angedeutet. Dies berichtet das US-Magazin „People“.

In dem Video ist dem Bericht zufolge zu erkennen, wie Brand seinen Ehering vom Finger zieht. „Ich werde diesen Ring für die nächsten Wochen irgendwo hinlegen, wo er sehr, sehr sicher ist“, sagte der 36-jährige Schauspieler und Komiker in dem Video, während er sich den Ring vom Finger zieht.

Brand hatte Ende Dezember 2011 bekanntgegeben, dass er sich nach nur 14 Monaten von seiner Ehefrau getrennt habe. Als offizieller Trennungsgrund wurden „unüberbrückbare Meinungsverschiedenheiten“ genannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trennung-von-brand-und-perry-bereits-vorher-angedeutet-33434.html

Weitere Nachrichten

Senta Berger

© über dts Nachrichtenagentur

Senta Berger Älterwerden eine Zumutung

Schauspielerin Senta Berger findet nichts Gutes am Älterwerden. "Alles nervt am Älterwerden, da fällt mir leider gar nichts Schönes ein", sagte sie der ...

Amsterdam

© über dts Nachrichtenagentur

Amsterdam Auto fährt in Menschenmenge – 8 Verletzte

Nachdem am Samstagabend nahe des Amsterdamer Hauptbahnhofs ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren ist, hat die Polizei den Fahrer festgenommen. Er ...

Amsterdam

© über dts Nachrichtenagentur

Amsterdam Auto fährt in Menschenmenge – Mehrere Verletzte

In Amsterdam ist am Samstagabend ein Fahrzeug vor dem Hauptbahnhof in eine Menschenmenge gefahren. Dabei wurden nach ersten Angaben mindestens fünf ...

Weitere Schlagzeilen