Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

02.02.2010

Trend Micro warnt: Cyberkriminelle stellen die ersten Apple iPad-Fallen auf

Hallbergmoos (pressebox) – Seitdem Apple bekannt gegeben hat, wann das iPad erhältlich ist, ist das neue Gerät eines der am meisten diskutierten Themen im Web. Doch aufgepasst: Diesen Marketingeffekt machen sich die ersten Cyberkriminellen bereits zu Nutze. Die Sicherheitsanalysen von Trend Miro haben bösartige Suchergebnisse gefunden, die auf Seiten mit gefälschter Antivirensoftware führen. Bei der Software handelt es sich in Wahrheit um ein trojanisches Programm, das Trend Micro als TROJ_FAKEAV.EAM identifiziert hat. Nach der Installation zeigt die Schadsoftware einen gefälschten Warnhinweis, dass der Rechner des Anwenders infiziert sei, und fordert auf, durch Anklicken den Säuberungsprozess zu starten.

Wer auf diesen Trick hereinfällt und klickt, wird mit einer daraufhin erscheinenden Werbeseite zum Kauf der angeblichen Antivirensoftware ermahnt. Wer jedoch auf dieses gefälschte Angebot eingeht, verliert nicht nur Geld, sondern gibt unter Umständen auch persönliche Daten preis (Phishing), die Cyberkriminelle für weitere Machenschaften wie zum Beispiel Kreditkartenbetrug nutzen können. Trend Micro empfiehlt Anwendern daher, bei Suchanfragen nach dem neuen Apple iPad die angezeigten Suchergebnisse auf ihre Reputation hin zu prüfen und nur diejenigen Seiten mit einwandfreiem Ruf zu besuchen.

Kostenlos Schadsoftware erkennen und beseitigen

Anwender, die fürchten, ihr Rechner könnte bereits infiziert sein, können das kostenlose Online-Tool HouseCall nutzen, um ihren Rechner gegebenenfalls von Schadsoftware zu säubern. Anwender von Trend Micro-Lösungen sind vor der genannten Bedrohung sicher. Denn das Smart Protection Network, die Cloud-Client-Sicherheitsinfrastruktur des Anbieters, verhindert den Zugriff auf bösartige Seiten und das Herunterladen infizierter Dateien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/trend-micro-warnt-cyberkriminelle-stellen-die-ersten-apple-ipad-fallen-auf-6557.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen