Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Transrapid 09 Teststrecke Emsland

© Állatka / gemeinfrei

22.02.2017

Transrapid Streit um Streckenrückbau in Niedersachsen geht weiter

Verhandlung vor Oberverwaltungsgericht in Berlin.

Osnabrück – Vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg geht am Mittwoch der jahrelange Streit um die Rückbaukosten der Transrapid-Teststrecke im Emsland in die nächste Runde. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch).

Anlagenbetreiberin IABG aus dem bayrischen Ottobrunn klagt gegen den Bund. Der will, dass das Unternehmen die Rückbaukosten mit Einnahmen etwa aus dem Verkauf von Kupfer aus der Strecke sowie von Versicherungsgeldern verrechnet. Im Oktober 2013 hatte das Bundeswirtschaftsministerium eine Zuwendung von bis zu 8,4 Millionen Euro für den Rückbau bewilligt.

In erster Instanz hatte der Bund recht bekommen, das Oberverwaltungsgericht hat dann aber auf Antrag des Unternehmens Berufung gegen die Entscheidung zugelassen. Aufgrund des Gerichtsverfahrens hätten die Pläne zum Komplettrückbau der 31 Kilometer langen Strecke im Emsland bislang nicht abgeschlossen werden können, teilte das Unternehmen auf Anfrage der „NOZ“ mit.

Der Testbetrieb ruht bereits seit Jahren. 2006 fuhr ein Magnetzug in einen Werkstattwagen, 23 Menschen starben.

„Das Kapitel ist abgeschlossen“

Der emsländische Landrat Reinhard Winter (CDU) sagte der „NOZ“: „Das Kapitel Transrapid ist, so schmerzlich es für die Region auch sein mag, abgeschlossen, und das sollte sich in einem Rückbau der Strecke niederschlagen.“

Ob bereits am Mittwoch mit einem Urteil zu rechnen ist, ist laut „NOZ“ unklar. Die Verhandlung beginnt um 10 Uhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/transrapid-streit-um-streckenrueckbau-in-niedersachsen-geht-weiter-95748.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen