Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

03.09.2011

Transplantation: Gesetzentwurf mit Widerspruchslösung zur Organspende

Berlin – Zur Änderung des Transplantationsgesetzes bereitet eine Gruppe von Parlamentariern einen Gesetzentwurf vor, wonach jeder Bürger ein potenzieller Organspender ist, der zu Lebzeiten nicht widersprochen hat. „Ich will mit einigen Kollegen einen Gesetzentwurf mit einer Widerspruchslösung nach österreichischem Vorbild vorlegen“, sagte der SPD-Abgeordnete Fritz Rudolf Körper den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. „Spätestens im November möchten wir den Entwurf in den Bundestag einbringen.“

Ebenso wichtig wie die Widerspruchslösung sei es, dass zukünftig jedes Krankenhaus einen Transplantationsbeauftragten habe, sagte Körper weiter. Bereits im Laufe des Jahres hatten die Fraktionschefs von Union und SPD, Volker Kauder (CDU) und Frank-Walter Steinmeier, angekündigt, dass sie einen Gruppenantrag für eine Entscheidungslösung bei der Organspende anstreben. Dieser soll Ende Oktober in den Bundestag gehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/transplantation-gesetzentwurf-mit-widerspruchsloesung-zur-organspende-27241.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen