Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Arjen Robben

© rayand / CC BY-SA 2.0

28.08.2009

Transfer perfekt Robben wechselt sofort zum FC Bayern

Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2013.

München – Jetzt ist es fix! Arjen Robben von Real Madrid verstärkt ab sofort den Kader des FC Bayern. Der niederländische Nationalspieler wechselt vom spanischen zum deutschen Rekordmeister an die Säbener Straße, wo er am Freitagmorgen nach erfolgreich bestandener medizinischen Untersuchung einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2013 unterzeichnete. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Der 25-jährige Flügelspieler erhält beim deutschen Rekordmeister das Trikot mit der Rückennummer zehn, das zuletzt sein Landsmann Roy Makaay getragen hatte und seither nicht vergeben wurde. Robben wird am Freitagnachmittag am Abschlusstraining teilnehmen und ist bereits für das Bundesligaspitzenspiel gegen Meister VfL Wolfsburg am Samstag in der Allianz Arena für den FCB spielberechtigt.

„Das ging alles sehr schnell. Ich hatte ein paar Dinge, über die ich nachdenken musste, und am Ende habe ich für mich entschieden, dass ich zu so einem großen Klub wie dem FC Bayern wechseln möchte“, sagte Robben im Exklusiv-Interview mit FCB.tv. „Der FC Bayern hat mir vom ersten Moment an ein gutes Gefühl vermittelt, ich fühle mich hier sehr willkommen. Das ist ein großer Klub mit einer großen Geschichte und ich bin sehr glücklich, dass ich jetzt hier bin.“

Trotz seines jungen Alters ist Robben, den sein Landsmann und FCB-Kapitän Mark van Bommel als „Spieler der Kategorie Ribéry“ bezeichnete, schon ein alter Hase im europäischen Klubfußball. Mit gerade einmal 16 Jahren debütierte er für seinen Heimatverein FC Groningen in der niederländischen „Eredivisie“. 2002 wechselte er zum großen PSV Eindhoven, wo er zwei Jahre mit Van Bommel zusammenspielte und auf Anhieb das Double gewann.

Meister in drei Ligen

Im Sommer 2004 sicherte sich der FC Chelsea für rund 20 Millionen Euro die Dienste des pfeilschnellen Offensivspielers. An der Stamford Bridge gewann er zwei englische Meistertitel (2005, 2006) und einen FA-Cup-Titel (2007). Danach wechselte er für 36 Millionen Euro zu den „Königlichen“ nach Madrid, mit denen er ebenfalls die Meisterschaft feierte. Für die „Elftal“ absolvierte er bislang 43 Länderspiele und erzielte dabei elf Tore.

Allerdings gab es auch Schattenseiten in der Karriere des jungen Familienvaters. Zahlreiche Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück, doch egal ob Muskelriss, Muskelfaserrisse, Bänderrisse oder ein doppelter Fußbruch: Stets kämpfte sich der sympathische Niederländer wieder heran. „Ich bin topfit, habe eine gute Vorbereitung mit Real Madrid hinter mir und bin bereit zu spielen“, sagte Robben.

Wiedersehen mit Van Gaal

In Trainer Louis van Gaal trifft Robben auf einen alten Bekannten. Als Junioren-Nationaltrainer holte Van Gaal den damals 17-Jährigen in den Kader für die U20-WM in Argentinien. „Er war damals ein großes Talent“, sagte der Bayern-Trainer am Freitag in München. „Ich bin sehr froh, jetzt habe ich eine kreativen Spieler mehr. Er ist ein explosiver Spieler“, begrüßte der 58-Jährige den Wechsel Robbens wenige Tage vor Ende der Transferperiode.

Mit Robben stehen Van Gaal auch weitere Variationsmöglichkeiten offen. „Ich denke nicht, dass wir nur im 4-3-3-System spielen können. Mit Robben und Ribéry können wir verschiedene Systeme spielen“, stellte der Fußballlehrer fest, betonte aber auch, dass er noch Zeit brauche, um Robben voll zu integrieren. „Wir brauchen Training, damit das Zusammenspiel klappt.“

Ob Robben schon gegen Wolfsburg spielen wird, ließ Van Gaal offen. „Das ist denkbar. Er ist in einer guten Verfassung, aber ich werde erstmal mit ihm reden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/transfer-perfekt-robben-wechselt-zum-fc-bayern-1302.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen