Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

GEW

© dts Nachrichtenagentur

01.05.2012

Gewerkschaften Traditionelle Mai-Kundgebungen begonnen

Zentrale Themen der Tarifkonflikt der gesetzliche Mindestlohn.

Stuttgart – In vielen deutschen Städten haben am Dienstagvormittag die traditionellen Gewerkschaftskundgebungen zum 1. Mai begonnen.

Die Hauptkundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) mit dem Motto „Gute Arbeit für Europa – Gerechte Löhne und soziale Sicherheit“, bei der auch DGB-Chef Michael Sommer spricht, findet in diesem Jahr in Stuttgart statt. Zentrale Themen der Kundgebungen sind in diesem Jahr der Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie und die Diskussion über einen gesetzlichen Mindestlohn. In Hamburg spricht der Vorsitzende der IG Metall, Berthold Huber, und in Saarbrücken Verdi-Chef Frank Bsirske.

Parallel rüstet sich die Polizei in Berlin und Saarbrücken mit einem Großaufgebot gegen mögliche gewaltsame Krawalle. In Bonn und Neumünster demonstrieren mehrere tausend Menschen gegen Märsche von Rechtsextremen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/traditionelle-mai-kundgebungen-begonnen-53404.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen