Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.12.2009

Touristen nehmen unbeabsichtigt an Frühstück im Weißen Haus teil

Washington – Eine weitere Lücke im Sicherheitssystem des Weißen Hauses hat einem US-Ehepaar unbeabsichtigt die Teilnahme an einer geschlossenen Veranstaltung ermöglicht. Wie US-Medien heute berichten, waren Harvey und Paula Darden bereits am 11. November auf ein Frühstück zum Veteranentag gelangt. Das Ehepaar wollte an einer Touristenführung durch den US-Regierungssitz teilnehmen, war jedoch einen Tag zu früh erschienen und zur Veranstaltung eingelassen worden, obwohl beide keine Einladung hatten. Zuvor war das Paar auf Waffen überprüft worden. Die Dardens selbst sagten, sie hätten zunächst nichts von dem Frühstück gewusst und dachten, sie würden an einer normalen Führung teilnehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/touristen-nehmen-unbeabsichtigt-an-fruehstueck-im-weissen-haus-teil-4879.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen