Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.06.2010

Tote und Verwüstungen nach starkem Beben in Indonesien

Jakarta – Ein heftiges Erdbeben hat heute Indonesien erschüttert und für schwere Schäden gesorgt. Mindestens zwei Menschen sollen ersten Berichten zufolge ums Leben gekommen sein. Offenbar wurden die Opfer bei dem Beben unter den Trümmern ihrer eingestürzten Häuser begraben.

Besonders schwer trafen die Erschütterungen die Insel Yapen. Etwa 150 Häuser seien hier beschädigt worden, eine Kirche stürzte ein, so die Rettungskräfte. Abschließende Erkenntnisse über das Unglück liegen derzeit noch nicht vor. In vielen Orten rannten die Bewohner in Panik auf die Straßen und fürchteten einen auf das Erdbeben folgenden Tsunami. Entsprechende Warnungen hatten die Behörden zunächst ausgegeben, später aber wieder aufgehoben.

Das Beben hatte sich laut Angaben der US-Erdbebenwarte gegen 12:16 Uhr Ortszeit ereignet und eine Stärke von 7,1 auf der Magnituden-Skala erreicht. Später wurden mehrere Nachbeben von einer Stärke über 6,0 registriert. Das Epizentrum des Bebens lag etwa 100 Kilometer von der Insel Biak entfernt, nördlich der mit 75.000 Menschen viel dichter besiedelten Insel Yapen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tote-und-verwuestungen-nach-starkem-beben-in-indonesien-10880.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Weitere Schlagzeilen