Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Vormieter hatten Gastherme verstopft

© dts Nachrichtenagentur

28.07.2011

Tote Familie in Berlin Vormieter hatten Gastherme verstopft

Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

Berlin – Im Fall der in Berlin-Köpenick an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorbenen sechsköpfigen Familie haben die Ermittlungen erste Erkenntnisse über die Unglücksursache erbracht.

Wie die Staatsanwaltschaft und die zuständige Mordkommission mitteilten, hätten zwei frühere Bewohner der Wohnung in Vernehmungen eingeräumt, vor mehreren Jahren das Abzugsrohr der zum damaligen Zeitpunkt abgestellten Gastherme zum Schutz vor Zugluft und Kälte mit Stoff und Zeitungen verstopft zu haben. Die Gegenstände waren im Zuge der Ermittlungen in dem Abzugsrohr gefunden worden.

Gegen die Mutter und ihren erwachsenen Sohn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet. Die Ermittlungen bezüglich weiterer Unglücksfaktoren und einer etwaigen Verantwortlichkeit Dritter dauern an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tote-familie-in-berlin-vormieter-hatten-gastherme-verstopft-24721.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen