Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.11.2009

Tony Blair nicht mehr im Rennen um Posten des EU-Ratspräsidenten

Brüssel – Der ehemalige Premierminister von Großbritannien, Tony Blair, ist offenbar nicht mehr im Rennen um den Posten des neuen EU-Ratspräsidenten. Nach Informationen des britischen Nachrichtensenders „Sky News“ wird der gegenwärtige Premierminister Gordon Brown seinen Vorgänger nicht für den Posten vorschlagen, da die Unterstützung für Blair nachgelassen habe. Die 27 EU-Staats- und Regierungschefs beraten auf einem Sondergipfel in Brüssel über die Besetzung der Posten des EU-Ratspräsidenten und eines EU-Außenministers. Für das Außenministeramt ist die derzeitige EU-Handelskommissarin Catherine Ashton im Gespräch. Ihrer Einsetzung müssen nun noch alle 27 EU-Staaten zustimmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tony-blair-nicht-mehr-im-rennen-um-posten-des-eu-ratspraesidenten-3829.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen