Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Tom Schilling

© über dts Nachrichtenagentur

10.10.2014

Tom Schilling „Ich bin ein ganz moderner Papa in Elternzeit“

„Ich wäre gerne mal unsichtbar.“

Berlin – Schauspieler Tom Schilling, seit Ende September in dem Kinofilm „Who Am I – Kein System ist sicher“ zu sehen, genießt zurzeit das Familienleben.

„Ich bin ein ganz moderner Papa in Elternzeit – das kann ich nur empfehlen. Obwohl es anstrengend ist, sind meine Freundin und ich total entspannt, weil wir uns die Arbeit teilen können“, verrät der 32-Jährige im Interview mit dem Magazin „Joy“.

Für den jungen Vater ist das Schönste, „zu sehen, wie dieser kleine Mensch, der auch etwas von einem selbst hat, ganz angstfrei aufwächst.“ Der Schauspieler fährt allerdings kein Familienauto, sondern weiterhin seinen alten Mercedes Coupé: „Ich mag ästhetische Dinge, es muss nicht immer nur funktional sein.“

Schillings größter Wunsch: „Ich wäre gerne mal unsichtbar. Man könnte sich in ein politisches Meeting schleichen oder beim Fußball zur Halbzeit in der Kabine mithören, eben einfach mal Mäuschen spielen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tom-schilling-ich-bin-ein-ganz-moderner-papa-in-elternzeit-73390.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen