Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.02.2010

Todesursache von Brittany Murphy geklärt

Los Angeles – Über einen Monat nach dem Tod der US-Schauspielerin Brittany Murphy ist nun die Todesursache geklärt. Nach Angaben der Gerichtsmedizin in Los Angeles sei Murphy an einer Lungenentzündung gestorben. Hinzu kamen nach Informationen des Nachrichtensenders CNN noch akuter Eisenmangel und eine Vergiftung mit mehreren Medikamenten. Die Schauspielerin soll kurz vor ihrem Tod über Grippesymptome geklagt haben und nach Angaben ihres Ehemannes deswegen Medikamente eingenommen haben. Der vollständige Autopsie-Bericht soll in zwei Wochen vorliegen. Murphy war am 20. Dezember letzten Jahres tot in ihrer Villa in Hollywood aufgefunden worden, sie wurde nur 32 Jahre alt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/todesursache-von-brittany-murphy-geklart-6660.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Oliver Welke Oliver Kahn

© obs / ZDF / Nadine Rupp

UEFA Champions-League FC Bayern gegen Arsenal FC live im ZDF

Die Champions-League-Saison 2016/17 startet durch - mit dem Achtelfinale geht es für die 16 verbliebenen Klubs in die Ko.-Phase. Dazu gehören auch die ...

Weitere Schlagzeilen