Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Todesursache der britischen Sängerin Amy Winehouse wird untersucht

© Universal

24.07.2011

Amy Winehouse Todesursache der britischen Sängerin Amy Winehouse wird untersucht

London – Die Leiche der britischen Sängerin Amy Winehouse soll am Montag obduziert werden. Durch die Untersuchung erhoffe sich die Polizei Aufschluss über die Todesursache zu erhalten. Bislang ist die Todesursache unbekannt, allerdings kursieren Spekulationen darüber, dass die 27-Jährige an einer Überdosis gestorben sei.

Winehouse hatte während ihrer Karriere wiederholt mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen. Ein Polizeisprecher hatte daher darum gebeten, von Spekulationen um die Todesursache abzusehen.

Die Sängerin war am Samstagnachmittag von der Polizei leblos in ihrer Londoner Wohnung aufgefunden worden. Ihr Tod löste bei den Fans international Bestürzung aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/todesursache-der-britischen-saengerin-amy-winehouse-wird-untersucht-24334.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen