Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Todesschütze von Dachau handelte aus Hass auf die Justiz

© dapd

17.01.2012

Tötung Todesschütze von Dachau handelte aus Hass auf die Justiz

Transportunternehmer hat bislang zahlreiche Prozesse verloren.

München – Hass auf die bayerische Justiz ist offenbar das Motiv für den Todesschützen von Dachau gewesen, der in der vergangenen Woche im Amtsgericht einen jungen Staatsanwalt erschoss. Der 54-jährige Rudolf U. habe gegenüber seinem Anwalt Wilfried Eysell von ständiger Ungerechtigkeit gesprochen, berichtete die “Süddeutsche Zeitung” (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Eysell. Auf Nachfrage wollte Eysell den Bericht am Mittwoch allerdings nicht kommentieren.

Anwalt Eysell sagte dem Zeitungsbericht zufolge, der Transportunternehmer habe geäußert, dass er seit sieben Jahren immer vor Gericht verloren habe. Stets sei alles an ihm hängen geblieben. Zum Ablauf der Tat und der illegal erworbenen Waffe habe Rudolf U. nichts gesagt. Der Mann leide an Herzproblemen und den Folgen eines Schlaganfalls. Er habe sich über die Haftbedingungen in der Justizvollzugsanstalt Stadelheim beklagt. “Reue liegt bei ihm nicht vor. Entweder kann er nicht bereuen, oder er ist noch nicht so weit”, zitiert das Blatt den Anwalt.

Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch konnte am Mittwoch keine Angaben zum möglichen Tatmotiv machen. “Mit uns hat er bislang nicht gesprochen”, sagte er über den Beschuldigten. Von Beschwerden über die Haftbedingungen sei ihm nichts bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/todesschutze-von-dachau-handelte-offenbar-aus-hass-auf-die-justiz-34597.html

Weitere Nachrichten

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Berlin geplant Polizei fasst Terrorverdächtigen in der Uckermark

Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen Terrorverdächtigen gefasst. Das teilte der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter am ...

Bjarne Mädel

© über dts Nachrichtenagentur

"Arbeit. Liebe. Geld." Bjarne Mädel kann beim Tischfußball abschalten

Schauspieler Bjarne Mädel kann beim Tischfußball abschalten: "Beim Kickern bin ich richtig im Moment. Nichts ist so schnell wie Tischfußball, da bleibt ...

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Weitere Schlagzeilen