Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Todesschütze von Dachau handelte aus Hass auf die Justiz

© dapd

17.01.2012

Tötung Todesschütze von Dachau handelte aus Hass auf die Justiz

Transportunternehmer hat bislang zahlreiche Prozesse verloren.

München – Hass auf die bayerische Justiz ist offenbar das Motiv für den Todesschützen von Dachau gewesen, der in der vergangenen Woche im Amtsgericht einen jungen Staatsanwalt erschoss. Der 54-jährige Rudolf U. habe gegenüber seinem Anwalt Wilfried Eysell von ständiger Ungerechtigkeit gesprochen, berichtete die “Süddeutsche Zeitung” (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Eysell. Auf Nachfrage wollte Eysell den Bericht am Mittwoch allerdings nicht kommentieren.

Anwalt Eysell sagte dem Zeitungsbericht zufolge, der Transportunternehmer habe geäußert, dass er seit sieben Jahren immer vor Gericht verloren habe. Stets sei alles an ihm hängen geblieben. Zum Ablauf der Tat und der illegal erworbenen Waffe habe Rudolf U. nichts gesagt. Der Mann leide an Herzproblemen und den Folgen eines Schlaganfalls. Er habe sich über die Haftbedingungen in der Justizvollzugsanstalt Stadelheim beklagt. “Reue liegt bei ihm nicht vor. Entweder kann er nicht bereuen, oder er ist noch nicht so weit”, zitiert das Blatt den Anwalt.

Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch konnte am Mittwoch keine Angaben zum möglichen Tatmotiv machen. “Mit uns hat er bislang nicht gesprochen”, sagte er über den Beschuldigten. Von Beschwerden über die Haftbedingungen sei ihm nichts bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/todesschutze-von-dachau-handelte-offenbar-aus-hass-auf-die-justiz-34597.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen