Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.08.2010

Todesopfer bei Flugzeugabsturz in Alaska befürchtet

Anchorage – Bei einem Flugzeugabsturz nahe der Stadt Dillingham im Südwesten Alaskas hat es womöglich Tote gegeben. Wie ein Sprecher der Alaska Air National Guard mitteilte, habe ein anderes Flugzeug am Montagabend gegen 19 Uhr Ortszeit die Trümmer entdeckt.

Bei dem abgestürzten Flugzeug soll es sich um eine Maschine des Kommunikationsunternehmen GCI mit Sitz in Anchorage handeln. An Bord sollen sich acht Personen befunden haben. Der Zustand der Passagiere sowie die näheren Umstände des Unglücks sind noch nicht geklärt. Für das Gebiet um Dillingham gab es zum Unfallzeitpunkt eine Schlechtwettermeldung. Die Witterung behindert derzeit auch die Rettungsarbeiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/todesopfer-bei-flugzeugabsturz-in-alaska-befuerchtet-12850.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen