Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.08.2010

Todesopfer bei Flugzeugabsturz in Alaska befürchtet

Anchorage – Bei einem Flugzeugabsturz nahe der Stadt Dillingham im Südwesten Alaskas hat es womöglich Tote gegeben. Wie ein Sprecher der Alaska Air National Guard mitteilte, habe ein anderes Flugzeug am Montagabend gegen 19 Uhr Ortszeit die Trümmer entdeckt.

Bei dem abgestürzten Flugzeug soll es sich um eine Maschine des Kommunikationsunternehmen GCI mit Sitz in Anchorage handeln. An Bord sollen sich acht Personen befunden haben. Der Zustand der Passagiere sowie die näheren Umstände des Unglücks sind noch nicht geklärt. Für das Gebiet um Dillingham gab es zum Unfallzeitpunkt eine Schlechtwettermeldung. Die Witterung behindert derzeit auch die Rettungsarbeiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/todesopfer-bei-flugzeugabsturz-in-alaska-befuerchtet-12850.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Transrapid 09 Teststrecke Emsland

© Állatka / gemeinfrei

Transrapid Streit um Streckenrückbau in Niedersachsen geht weiter

Vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg geht am Mittwoch der jahrelange Streit um die Rückbaukosten der Transrapid-Teststrecke im Emsland in die ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht plädiert für griechischen Euro-Abschied

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und IWF-Chefin Christine Lagarde für den Ausstieg ...

Weitere Schlagzeilen