Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei entdeckt Waffenarsenal in Wohnung

© dapd

12.03.2013

Wiesbaden Polizei entdeckt Waffenarsenal in Wohnung

Leiche des Besitzers entdeckt – Keine Spur eines Verbrechens.

Wiesbaden – In der Wohnung eines Toten haben Polizeibeamte in Wiesbaden ein umfangreiches Waffenarsenal entdeckt. Experten des Landeskriminalamtes stellten etwa 50 teilweise scharfe Schusswaffen und mindestens 1.500 Schuss Munition sicher, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Bei den bereits am Montag aufgefundenen Waffen handelte es sich nach Polizeiangaben unter anderem um Kriegswaffen bis hin zu Handgranate, Softairpistolen und Karabiner. Für viele davon hatte der 48-jährige keine Lizenz gehabt.

Die Polizei hatte den Mann gesucht, nachdem ihn seine Arbeitskollegen als vermisst gemeldet hatten. Sie fand ihn in seiner Wohnung tot im Badezimmer, wie es weiter hieß. Nach einem medizinischen Gutachten sei der 48-Jährige eines natürlichen Todes gestorben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/todesfall-polizei-entdeckt-waffenarsenal-in-wiesbadener-wohnung-61910.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen