Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Titanic-Mitbesitzer studierte ein Jahr in Deutschland

© dapd

14.04.2012

JP Morgan Titanic-Mitbesitzer studierte ein Jahr in Deutschland

Von 1856 – 1857 studierte er Philosophie in Göttingen und lebte mit einem Freund in der Innenstadt.

Göttingen – Der Mitbesitzer der vor 100 Jahren gesunkenen Titanic, J.P. Morgan, hatte ein Jahr lang in Göttingen gelebt. Er studierte dort 1856 und 1857 Philosophie, wie das „Göttinger Tageblatt“ berichtete. Morgan wohnte damals mit einem Freund in einer Wohnung in der Innenstadt und trat der Verbindung „Hannovera“ bei, der auch Otto von Bismarck angehörte.

Der spätere Bankier vermachte der Göttinger Universität eine Bildbandsammlung sowie 50.000 Euro zur Gründung einer Stiftung, die englischsprachige Literatur kaufen sollte. Zu dem von Morgan gegründeten Schifffsunternehmen IMMC gehörte auch die britische White Star Line, für die die Titanic fuhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/titanic-mitbesitzer-morgan-studierte-ein-jahr-in-deutschland-50403.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen