Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Stanislaw Tillich

© über dts Nachrichtenagentur

08.01.2015

Nach Anschlag in Paris Tillich warnt vor Spaltung der Gesellschaft

„Der Anschlag ist ein Schlag gegen die demokratische Grundordnung.“

Berlin – Nach dem Terroranschlag in Paris warnt der Ministerpräsident von Sachsen, Stanislaw Tillich, vor einer Spaltung der Gesellschaft. „Der Anschlag ist ein Schlag gegen die demokratische Grundordnung“, sagte der CDU-Politiker dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Er „verabscheue“ die Tat.

„Zugleich müssen wir alles dafür tun, dass eine solche Tat nicht zu einer Spaltung der Gesellschaft führt“, mahnte Tillich. „Vielmehr sollte es selbstverständlich sein, dass alle Demokraten jeglichen politischen und religiösen Extremismus verurteilen und diesem entgegentreten.“

Die Veranstalter der Pegida-Demonstrationen in Sachsens Landeshauptstadt Dresden sowie Vertreter der AfD hatten sich mit dem Anschlag in ihrer Anti-Islam-Bewegung bestätigt gesehen. Tillich hat inzwischen gemeinsam mit der Oberbürgermeisterin von Dresden, Helma Orosz, für Samstag zu einer Gegendemonstration vor der Dresdner Frauenkirche aufgerufen, an der auch Intellektuelle und Künstler aus Dresden teilnehmen sollen, schreibt das „Handelsblatt“.

Zugleich will Tillich Demonstranten der Pegida-Bewegung zu Gesprächen einladen. Geplant seien „strukturierte Gespräche“, um auch Lösungen für die Probleme der Menschen zu finden, hieß es der Zeitung zufolge in der Staatskanzlei. Die Probleme seien sehr unterschiedlich. An den Runden sollen bis zu 300 Menschen teilnehmen können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tillich-warnt-nach-anschlag-in-paris-vor-spaltung-der-gesellschaft-76431.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen