Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Stanislaw Tillich

© über dts Nachrichtenagentur

25.06.2015

Tillich Bürger sollten Gewalt und Aufrufen dazu entgegentreten

„Was in Freital in den letzten Tagen passiert ist, ist nicht akzeptabel.“

Dresden – Sachsens CDU-Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat vor der Gefahr gewarnt, dass Einschüchterungen und Angriffe gegenüber Asylsuchenden, gegenüber Bürgermeistern, Landräten und engagierten Bürgern um sich greifen: Im Gespräch mit der „Leipziger Volkszeitung“ (Freitagsausgabe) forderte Tillich deshalb alle Bürger auf, der Gewalt und Aufrufen dazu entgegenzutreten.

„Was in Freital in den letzten Tagen passiert ist, ist nicht akzeptabel.“ Man dürfe über Zuwanderung und Asyl natürlich streiten. „Das muss aber nach demokratischen Regeln geschehen.“ Er habe auch überhaupt kein Verständnis dafür, wenn ausgerechnet gegen die Menschen Stimmung gemacht werde, die Schutz suchten und nicht selten alles verloren hätten. Zur menschenwürdigen Hilfe gehöre auch eine anständige Unterkunft.

Gleichzeitig forderte Tillich von der Politik und der Justiz schnelle Asylverfahren, „damit die Menschen wissen, ob sie ein Bleiberecht haben oder nicht“. Und wer keinen Anspruch habe, der müsse das Land verlassen. „Wir alle sind hier an Recht und Gesetz gebunden“, stellte Tillich klar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tillich-buerger-sollten-gewalt-und-aufrufen-dazu-entgegentreten-85250.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen