Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.07.2009

TIKonline.de sucht die Crazy-Fans von Britney Spears

(openPR) – Britney Spears feierte mit ihrer Circus-Tour ein äußerst erfolgreiches Bühnen-Comeback. In Amerika, England und Irland begeisterte sie mit ihrer aufwendigen Show bereits ihre Fans. Auch in Deutschland schaut die Sängerin vorbei, allerdings nur für einen Termin in Berlin. TIKonline.de sucht anlässlich dieses Ereignisses die größten Fans von Britney Spears und verlost als Hauptpreis 1 x 2 Freikarten für das Konzert in der Berliner O2 Arena!

Wer gewinnen will, sollte ein Foto von sich in seinem tollsten Britney-Style machen und sich damit dem „Crazy Fan Voting“ in der TIKonline.de-Community stellen. Egal ob Schulmädchen-Look, den aktuellen Zirkus-Style, die pinke Perücke oder ganz gewagt mit Glatze – alles ist erlaubt. Auch Jungs können gerne mitmachen. Gefragt ist vor allem Kreativität. Beim „Crazy Fan Voting“ entscheiden die User wer gewinnt. In unserer Fotogalerie kann jedes Bild gevotet werden. Das Foto mit dem besten Voting-Ergebnis gewinnt am Ende!

Als Hauptpreis winkt ein unvergesslicher Tag mit Konzertbesuch für 2 Personen am 26.07.2009 in der O2 World in Berlin. Dazu gibt´s noch ein Brintey Fanpaket bestehend aus dem aktuellen Album „Circus“ und einer DVD „Britney Spears – Live from Las Vegas“. Außerdem erhält unser Hauptgewinner bei eigener Anreise eine Übernachtung in dem 4-Sterne-Hotel „Mercure Hotel & Residenz Berlin Checkpoint Charlie“. Ein leckeres Frühstück ist inbegriffen. Als Trostpreise winken für den Zweit- und Drittplatzierten jeweils einmal das aktuelle Album „Circus“.

TIKonline.de berichtet täglich aktuell aus der Welt der Stars. Unsere eigene Redaktion recherchiert die heißesten Stories, checkt die bösesten Gerüchte und lüftet kleine und große Geheimnisse der Prominenten. Wir begleiten die wichtigsten Konzerte, Kinopremieren, Preisverleihungen und andere glamouröse Events. Exklusive Interviews, Homestories und Geschichten aus dem Leben der Reichen und Schönen gibt es hier zum Nachlesen und Anschauen.

Alle weitern Informationen gibt es unter www.TIKonline.de

Weitere interessante Artikel

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tikonline-de-sucht-die-crazy-fans-von-britney-spears-477.html

Weitere Nachrichten

Katrin Göring-Eckardt 2013 Grüne

© Harald Krichel / CC BY-SA 3.0

Göring-Eckardt „Trump ist unberechenbar“

Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hat den neuen US-Präsidenten Donald Trump als unberechenbar bezeichnet und an die Zusammenarbeit der ...

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Weitere Schlagzeilen