Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

ThyssenKrupp trennt sich von drei Vorständen

© M 93

05.12.2012

Abstimmung ThyssenKrupp trennt sich von drei Vorständen

Trennung Olaf Berlien, Edwin Eichler und Jürgen Claassen.

Berlin – Thyssenkrupp wird sich von den bisherigen Vorstandsmitgliedern Olaf Berlien, Edwin Eichler und Jürgen Claassen voraussichtlich mit Wirkung zum 31. Dezember 2012 trennen. Der Personalausschuss des Aufsichtsrats habe am Mittwoch in enger Abstimmung mit Vorstandschef Heinrich Hiesinger entschieden, dies dem Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 10. Dezember vorzuschlagen.

Alle drei seien mit einer einvernehmlichen Aufhebung ihrer Bestellung einverstanden, hieß es in einer Mitteilung. Claassen hatte den Aufsichtsrat bereits am 1. Dezember gebeten, ihn bis auf weiteres von seinen Vorstandsaufgaben zu entbinden.

ThyssenKrupp sieht sich derzeit mit der Aufdeckung einer Reihe von Korruptions- und Kartellfällen konfrontiert. Dabei geht es unter anderem um private Luxusreisen auf Firmenkosten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/thyssenkrupp-trennt-sich-von-drei-vorstaenden-57772.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen