Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

21.06.2011

ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef für Beteiligung privater Gläubiger am Griechenland-Rettungspaket

Essen – ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef Gerhard Cromme hat sich für die Beteiligung privater Gläubiger am Rettungspaket für Griechenland ausgesprochen. Der „Bild-Zeitung“ sagte Cromme: „Es kann nicht sein, dass Gewinne privatisiert werden und Verluste auf den Steuerzahler abgewälzt werden. Deshalb ist eine Beteiligung privater Gläubiger an der Rettung Griechenland aus meiner Sicht grundsätzlich richtig.“ Es müsse jedoch verhindert werden, „dass aufgrund eines Vertrauensverlustes eine Abkehr privater Gläubiger von Staatsanleihen aus bestimmten Ländern einsetzt.“

Zwar hätte Griechenland „damals sicher nicht in die Eurozone aufgenommen werden dürfen“, so Cromme. Doch die Rettung Griechenlands werde „trotz allem weniger kosten als ein Scheitern des Euros“, so der Aufsichtsratschef. „Würden wir jetzt Griechenland fallen lassen, könnte niemand die Konsequenzen und die Reaktionen auf den Finanzmärkten absehen.“

In einer am Dienstag erscheinenden Zeitungsanzeige spricht sich der ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef zusammen mit führenden Managern aus rund 50 weiteren Unternehmen dafür aus, den Euro weiter zu stärken. Cromme: „Wir wissen, was wir am Euro haben. Seit es den Euro gibt, sind in der Eurozone dank der Währungsstabilität fast 9 Millionen Jobs neu entstanden.“ Gerade Deutschland habe „vom Euro besonders profitiert. Wir sind besser als jedes andere Industrieland aus der jüngsten Wirtschaftskrise herausgekommen, nicht zuletzt dank des Euro.“

Den Appell zur Stärkung des Euro hätten er und seine Mitunterzeichner „aus Verantwortung für mehr als fünf Millionen Beschäftigte in unseren Unternehmen“ initiiert, so Cromme: „Wir wollen zum EU-Gipfel diese Woche bewusst ein Zeichen setzen: Gerade jetzt brauchen wir den Euro!“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/thyssenkrupp-aufsichtsratschef-fuer-beteiligung-privater-glaeubiger-am-griechenland-rettungspaket-22178.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen