Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Thüringer helfen dem Staat beim Schuldenabbau

© dapd

17.01.2012

Thüringen Thüringer helfen dem Staat beim Schuldenabbau

Bislang gingen mehr als 38.000 Euro auf dem Sonderkonto ein.

Erfurt – Das Konto zur Reduzierung der Thüringer Staatsschulden könnte ein Erfolg werden. “Bereits nach 14 Tagen beträgt der Kontostand 38.288, 84 Euro”, sagte Finanzminister Wolfgang Voß (CDU) am Dienstag in Erfurt. Insgesamt seien bereits 29 Einzahlungen eingegangen. Darunter befänden sich fünf in Höhe der rechnerischen Pro-Kopf-Verschuldung des Freistaats von 7.404 Euro.

16 Einzahlungen wiesen eine Höhe zwischen einem Cent und 1,50 Euro auf. Das Finanzministerium hatte das Konto auf Beschluss des Landtages am 2. Januar eröffnet und rief zu Einzahlungen auf. Das gesammelte Geld soll ab 2013 komplett in die Schuldentilgung fließen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/thuringer-helfen-dem-staat-beim-schuldenabbau-34603.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen