Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

06.10.2014

Thüringer SPD Gespräche über Rot-Rot-Grün „sehr konstruktiv“

Lob für Bodo Ramelow.

Erfurt – Der designierte SPD-Landesvorsitzende von Thüringen, Andreas Bausewein, hält ungeachtet des Streits um den Begriff „Unrechtsstaat“ für die DDR die Gespräche mit Linkspartei und Grünen über die Bildung einer gemeinsamen Landesregierung für „sehr konstruktiv“.

Im Gespräch mit dem „Tagesspiegel“ (Online-Ausgabe) sagte Bausewein: „Bei den Sondierern der Linkspartei in Erfurt habe ich den Eindruck, dass sie die verabredete Erklärung mit dem Unrechtsstaatsbegriff für die DDR sehr ernst nehmen und akzeptieren.“

Der Erfurter Oberbürgermeister sprach weiter von „Querschüssen“ aus der Bundespartei der Linken, die er aber den Thüringer Linken „nicht pausenlos um die Ohren“ hauen wolle.

Speziell die Rolle des Linken-Kandidaten für das Ministerpräsidentenamt, Bodo Ramelow, lobte Bausewein: „Ich habe keinen Zweifel daran, dass er hinter unseren Verabredungen steht.“ Seine Aufgabe gemeinsam mit der Führung der Landespartei müsse es nun sein, die Diskussion zu organisieren. „Zum Schluss muss die Linke-Basis mit einer deutlichen Mehrheit sagen: Ja, so war`s mit der DDR.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/thueringer-spd-gespraeche-ueber-rot-rot-gruen-sehr-konstruktiv-73194.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen