Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

01.11.2010

Thüringen Riesiger Krater nach Erdeinbruch in Schmalkaden

Erdeinbruch soll auf eine natürliche Ursache zurückzuführen sein.

Schmalkaden – Im thüringischen Schmalkalden hat sich in der Nacht zum Montag in einem Wohngebiet ein großes Erdloch aufgetan. Nach Angaben der Polizei sei der Krater rund 40 Meter breit und 35 lang. In dem Wohngebiet, welches sich an einem steilen Hang befindet, seien Menschen indes nicht zu Schaden gekommen. Einzig ein Auto sei in das bis zu 30 Meter tiefe Loch gestürzt. Der Erdeinbruch soll offenbar auf eine natürliche Ursache zurückzuführen sein. Dies sagte ein Geologe sagte am Montagnachmittag auf einer Pressekonferenz. Demnach soll ein unterirdischer Hohlraum in sich zusammengebrochen sein. Überdies sei der Bergbau als Ursache auszuschließen.

Aus Sicherheitsgründen wurden bislang 15 Häuser geräumt, da sich in den Gebäuden Risse gebildet hätten und einzustürzen drohen. 25 Bewohner wurden indes evakuiert und in städtischen Einrichtungen oder bei Verwandten untergebracht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/thueringen-riesiger-krater-nach-erdeinbruch-in-schmalkaden-16664.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen