Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

21.10.2015

Thriller mit Roland Emmerich Michael „Bully“ Herbig kündigt Abschied als Komödiant an

Er plane einen Film, der „mit Ansage nicht lustig“ werde.

Berlin – Mit einem spektakulären Kinofilm will sich Michael „Bully“ Herbig, Schauspieler, Drehbuchautor und Produzent, aus dem komischen Filmfach verabschieden. 2017, zum 20-jährigen Jubiläum seiner legendären TV-Comedy „Bullyparade“, plane er einen Episodenfilm ins Kino zu bringen: „Da wird alles drin sein, die beliebtesten Figuren, dazu gehörten Winnetou und Old Shatterhand, Mr. Spuck, Kork, Schrotty, da gehörten Sissi und Franz dazu, die wir ja im Kinofilm noch nie gezeigt haben. Und zwei Überraschungen wird es auch geben“, sagte Herbig im „Zeit Magazin“.

Aber danach plane er einen Film, der „mit Ansage nicht lustig“ werde: „Ich bin jetzt 47, und ich weiß halt nicht, ob ich mit 50 noch in Frauenklamotten steigen möchte. Oder auf ein Pferd“, so der 47-jährige Münchner: „Ich bin ja nicht auf die Welt gekommen und habe gesagt, ich bin jetzt Komiker, sondern ich wollte immer Filme machen.“

Geplant sei ein Thriller gemeinsam mit Roland Emmerich: „Die Geschichte der Familien Strelzyck und Wetzel, die 1979 mit einem Heißluftballon aus der DDR in die Bundesrepublik geflohen sind. Die Story ist Anfang der achtziger Jahre von Disney verfilmt worden. Mittlerweile sind aber aus den Stasi-Akten Details bekannt geworden, die man damals nicht kennen konnte.“ Er habe bereits beide Familien getroffen und lange Gespräche mit ihnen geführt.

Der Thriller solle nach dem Bullyparade-Film in die Kinos kommen: „Für mich wäre es ein Traum, wenn Leute von mir einen Thriller akzeptieren würden“, erklärte er.

Herbig drehte 2001 nach dem Konzept der Bullyparade den Kinofilm „Der Schuh des Manitu“, eine Parodie auf die Winnetou-Filme der 1960er-Jahre, die mit 11,7 Millionen Zuschauern bundesweit einer der erfolgreichsten deutschen Filme der Nachkriegszeit wurde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/thriller-roland-emmerich-michael-bully-herbig-kuendigt-abschied-als-komoediant-an-89872.html

Weitere Nachrichten

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

Eurovision Song Contest Sängerin Levina hat ESC-Enttäuschung weitgehend weggesteckt

Levina, die vor sechs Wochen beim Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew mit mageren sechs Punkten auf dem vorletzten Platz gelandet war, hat nun die herbe ...

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Dichter Jürgen Becker lobt neuen Büchner-Preisträger Jan Wagner

Der Dichter Jürgen Becker hat neuen Georg-Büchner-Preisträger Jan Wagner gelobt. Becker, der vor drei Jahren mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet wurde, hob ...

Weitere Schlagzeilen