Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Thorsten Fink als HSV-Trainer vorgestellt

© dts Nachrichtenagentur

17.10.2011

Hamburger SV Thorsten Fink als HSV-Trainer vorgestellt

Hamburg – Thorsten Fink ist am Montag als neuer Trainer des Hamburger SV vorgestellt worden. „Ich bin von mir überzeugt und habe keine Angst. Ich bin auch sehr überzeugt von der Mannschaft. Sie hat eine großartige Qualität und kann mehr als das, was sie bisher gezeigt hat“, sagte ein selbstbewusster Fink bei seiner Präsentation in Hamburg. Der „Bundesliga-Dino“ HSV habe auf den 43-Jährigen schon immer eine besondere Faszination ausgeübt: „Schon als Kind gab es für mich nur die Bayern und den HSV.“ Finks Fußballphilosophie sei vergleichbar mit der des Meistertrainers Jürgen Klopp. Wenn die Mannschaft diese umsetzt, dann werde sie auch erfolgreich sein.

Zuvor war der vom FC Basel verpflichtete Trainer bereits mit viel Lob bedacht worden: „Wir wollten nicht den Erstbesten nehmen, sondern den, von dem wir am meisten überzeugt sind“, so HSV-Vorstandschef Carl-Edgar Jarchow.

Thorsten Fink tritt als Cheftrainer beim Tabellenletzten die Nachfolge von Michael Oenning an, der aufgrund des schwachen Saisonstarts der Hamburger nach dem sechsten Spieltag entlassen wurde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/thorsten-fink-als-hsv-trainer-vorgestellt-29643.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen