Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

„Unterhaltungsjournalist des Jahres

© dapd

31.01.2012

Gottschalk „Unterhaltungsjournalist des Jahres“

Ehrenpreis des “Medium Magazins” in Berlin verliehen.

Berlin – “Wetten, dass…?”-Aussteiger Thomas Gottschalk ist nicht nur Showmaster, sondern auch “Unterhaltungsjournalist des Jahres”. Am Montagabend nahm er diesen undotierten Ehrenpreis des “Medium Magazins” in Berlin entgegen. “Spiegel”-Medienkritiker Stefan Niggemeier erklärte in seiner Laudatio, der 61-Jährige bringe etwas mit, “was rar geworden ist: Fallhöhe”.

Gottschalk führte Anfang Dezember durch seine 151. und zugleich letzte Sendung der ZDF-Show. Er trat zurück, nachdem sich Anfang 2011 ein Wettkandidat schwer verletzt hatte. Seit diesem Jahr moderiert die TV-Legende werktags vor der “Tagesschau” im Ersten eine neue Sendung – ohne Wetten, aber wie gewohnt mit prominenten Gästen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/thomas-gottschalk-ist-der-unterhaltungsjournalist-des-jahres-37136.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen