Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Thierse bringt „Ruhrsoli ins Gespräch

© dapd

20.03.2012

Solidarpakts Thierse bringt „Ruhrsoli“ ins Gespräch

Scharfe Kritik an den Forderungen aus dem Ruhrgebiet.

Berlin – Mit harschen Worten hat Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Thierse Forderungen nach einer vorzeitigen Abschaffung des Solidarpakts für den Osten zurückgewiesen. Der Vorschlag von SPD-Oberbürgermeistern aus dem Ruhrgebiet sei „Zeugnis beschämender Oberflächlichkeit und mangelnden Verständnisses innerdeutscher Solidarität“, sagte der SPD-Politiker am Dienstag. Stattdessen schlug Thierse einen „Ruhrsoli“ für finanzschwache Kommunen im Westen vor.

Der Solidarpakt sei kein „perverses System“, wie Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau der „Süddeutschen Zeitung“ sagte. Thierse warb dafür, dass Ost und West miteinander statt gegeneinander arbeiten sollten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/thierse-bringt-ruhrsoli-ins-gespraech-46639.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen