Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.03.2010

Thailand “Rothemden” protestieren weiter

Bangkok – In Thailand sind erneut zehntausende Menschen auf die Straße gegangen um gegen die Regierung zu demonstrieren. Nach Angaben der lokalen Behörden seien rund 80.000 Regierungsgegner vor den Lagern und Kontrollposten der Armee aufmarschiert. An verschiedenen Sammelpunkten in der Hauptstadt Bangkok verlangten die rot bekleideten Oppositionsanhänger den Rücktritt des Ministerpräsidenten Abhisit Vejjajiva. Dieser hatte aus Sicherheitsgründen tausende Soldaten an den Treffpunkten der Demonstranten stationiert. Sie zogen sich jedoch zurück um Konfrontationen zu vermeiden. Die Aufständischen sind Anhänger des 2006 gestürzten Regierungschefs Thaksin Shinawatra. Aus dem Exil hatte er seine Unterstützer immer wieder zu neuen Protesten aufgerufen. Trotz einer Explosion am Regierungsgebäude und einer Granate, die zwei Soldaten verletzte, verliefen die Aufstände weitgehend friedlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/thailand-rothemden-protestieren-weiter-8852.html

Weitere Nachrichten

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Weitere Schlagzeilen