Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

09.02.2011

Testspiel gegen Italien: Joachim Löw kann aus dem Vollen schöpfen

Dortmund – Bundestrainer Joachim Löw kann beim ersten Länderspiel des Jahres am Mittwochabend gegen Italien auf alle 21 Spieler seines Kaders zurückgreifen. Auch Sami Khedira konnte nach auskurierten Knieproblemen am Dienstag am Abschlusstraining teilnehmen. Damit dürfte die Startelf bis auf zwei Positionen der erfolgreichen WM-Formation entsprechen. Auch nach dem Abschlusstraining wollte sich Löw noch nicht dazu äußern, wer die Rolle an der Seite von Per Mertesacker in der Innenverteidigung übernimmt und wer auf der linken Abwehrseite auflaufen wird.

Egal wer im Dortmunder Signal Iduna Park spielen wird, der Bundestrainer erwartet „von allen Spielern eine engagierte und hoch konzentrierte Leistung, um nach 16 Jahren endlich mal wieder einen Sieg gegen Italien einfahren zu können“. Anpfiff der Begegnung ist um 20:45 Uhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/testspiel-gegen-italien-joachim-loew-kann-aus-dem-vollen-schoepfen-19868.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen