Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehrsoldaten

© über dts Nachrichtenagentur

19.11.2015

Terrorabwehr CSU will Bundeswehr im Innern einsetzen

„In der CSU ist die Diskussion noch immer aktuell.“

Berlin – Die CSU erwägt angesichts der Terroranschläge von Paris, die Bundeswehr zur Gefahrenabwehr im Inland einzusetzen und dafür das Grundgesetz zu ändern. Die bayerische Landesregierung könnte dazu einen Gesetzesantrag aus der Zeit nach dem 11. September 2001 reaktivieren, berichtet der „Spiegel“. Bayern hatte ihn 2004 gemeinsam mit Hessen, Sachsen und Thüringen in den Bundesrat eingebracht, einer der Autoren war der damalige CSU-Verteidigungsexperte Christian Schmidt, heute Bundeslandwirtschaftsminister.

Mit der Änderung des Grundgesetz-Artikels 35 sollten „die rechtlichen Voraussetzungen“ geschaffen werden, „im Falle terroristischer Bedrohungen auf Anforderung eines Landes die Streitkräfte zum Schutz ziviler Objekte einzusetzen“, hieß es damals.

„In der CSU ist die Diskussion noch immer aktuell“, sagte Schmidt, „die den damaligen Überlegungen zugrunde liegenden Szenarien sind auch heute denkbar.“ Bei „asymmetrischer Bedrohung“ wachse die Notwendigkeit, innere und äußere Sicherheit vernetzt zu sehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/terrorabwehr-csu-will-bundeswehr-im-innern-einsetzen-91208.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen