Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

27.11.2010

Telekom will Streit um polnische Mobilfunktochter beilegen

Bonn – Die Deutsche Telekom AG steht vor der endgültigen Übernahme des polnischen Mobilfunkbetreibers Polska Telefonia Cyfrowa (PTC). Dies berichtet der „Spiegel“. Entsprechende Gespräche mit dem französischen Mischkonzern Vivendi stünden unmittelbar vor dem Abschluss, heißt es in Unternehmenskreisen.

Damit ginge eine mehr als zehn Jahre währende juristische Odyssee für den Konzern zu Ende. Damals hatte die Telekom einen rund 49-prozentigen Anteil an dem polnischen Unternehmen gekauft. Ein weiterer Teil der Firma ging an Vivendi. Doch dieser Milliarden-Deal war umstritten – und beschäftigt seither Gerichte. Für Ende Dezember war ein weiterer Termin angesetzt. Zu dem dürfte es nicht mehr kommen.

Nach derzeitigem Stand könnte Vivendi seinen Anspruch aufgeben. Für mehr als eine Milliarde Euro will die Telekom dann noch ausstehende Anteile kaufen und die Kontrolle bei PTC komplett übernehmen. Geplant ist etwa eine Angleichung des Markennamens an das bei der Telekom übliche „T“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/telekom-will-streit-um-polnische-mobilfunktochter-beilegen-17434.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen