Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Telekom schafft fast 1.000 neue Stellen in Düsseldorf

© dts Nachrichtenagentur

30.09.2010

Telekom schafft fast 1.000 neue Stellen in Düsseldorf

Düsseldorf – Die am Mittwoch verkündete Umstrukturierung im Mittelstandsgeschäft der Deutschen Telekom wird auch in einigen Städten zu großen Arbeitsplatzgewinnen führen. Nach Informationen der „Rheinischen Post“ will die Telekom in der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen 800 bis 900 neue Stellen für die Betreuung von Firmenkunden schaffen. Dies erfuhr die Zeitung aus Konzernkreisen.

Gleichzeitig werden allerdings wie bekannt bundesweit mehr als 50 kleinere Standorte geschlossen. Mitarbeiter sollen umziehen oder pendeln, um in wenigen ausgewählten Groß-Standorten zu arbeiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/telekom-schafft-fast-1-000-neue-stellen-in-duesseldorf-15863.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Deutsche Bank AG Falkeplatz Chemnitz

© Sandro Schmalfuß / CC BY-SA 4.0

Deutsche Bank Probleme könnten Gewinn zu Peanuts werden lassen

Der Bankenexperte Wolfgang Gerke hat davor gewarnt, den überraschenden Gewinn der Deutschen Bank im dritten Quartal zu positiv zu bewerten. Es sei zwar ...

Weitere Schlagzeilen