Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Milliardenverlust wegen USA-Geschäft

© dapd

28.02.2013

Telekom Milliardenverlust wegen USA-Geschäft

Verlust von rund 5,3 Milliarden Euro 2012.

Bonn – Milliardenschwere Abschreibungen im USA-Geschäft haben die Deutsche Telekom im vergangenen Jahr tief ins Minus gerissen. Unter dem Strich machte der Konzern 2012 einen Verlust von rund 5,3 Milliarden Euro, wie die Telekom am Donnerstag in Bonn mitteilte. Ein Jahr zuvor war es noch ein Gewinn von 557 Millionen Euro. Grund für den massiven Verlust war eine bereits bekannte gegebene Wertminderung bei der Krisentochter T-Mobile USA in Höhe von 7,4 Milliarden Euro.

Die Telekom plant derzeit in den USA einen Zusammenschluss mit dem Konkurrenten MetroPCS. Die Fusion ist aber noch nicht unter Dach und Fach.

Der Konzernumsatz der Telekom blieb 2012 mit 58,2 Milliarden Euro nahezu unverändert. In Deutschland schrumpfte er auf Jahressicht um zwei Prozent auf rund 22,7 Milliarden Euro, erklärte der Konzern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/telekom-macht-milliardenverlust-wegen-usa-geschaeft-61373.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

EuroCombi LKW 2008 IAA Lastwagen

© selbst IAA / gemeinfrei

Anschlag in Berlin Logistikverband fordert mehr Polizeipräsenz auf Rastplätzen

Nach dem Anschlag mit einem entführten Lastwagen auf den Berliner Weihnachtsmarkt hat der Logistikverband BGL mehr Polizeischutz für Lkw auf Rastplätzen ...

Weitere Schlagzeilen