Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

23.05.2017

Teilzeitrecht SPD macht Merkel für Scheitern verantwortlich

„Das ist die frauenpolitische Bankrotterklärung von Frau Merkel und Co.“

Berlin – Die SPD hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für das Scheitern der Verhandlungen über ein gesetzliches Rückkehrrecht von Teil- auf Vollzeit verantwortlich gemacht.

„Das ist die frauenpolitische Bankrotterklärung von Frau Merkel und Co“, sagte hat SPD-Generalsekretärin Katarina Barley den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Von dem Gesetzentwurf hätten in erster Linie Frauen profitiert, die in der Teilzeitfalle landen.

Gleichberechtigung in der Arbeitswelt sei „die beste Versicherung gegen Altersarmut, von der immer noch überdurchschnittlich Frauen betroffen sind“, sagte Barley. „Die CDU-Vorsitzende nimmt das offenbar billigend in Kauf.“

Merkel müsse erklären, wie sie die dringend notwendige Veränderung ohne klare gesetzliche Regelungen erreichen möchte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/teilzeitrecht-spd-macht-merkel-fuer-scheitern-verantwortlich-97226.html

Weitere Nachrichten

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

Kampfdrohnen SPD setzt von der Leyen unter Druck

Im Streit über die Ausrüstung der Bundeswehr mit Kampfdrohnen setzen die Sozialdemokraten Ursula von der Leyen (CDU) unter Druck. Die ...

Ein Pärchen wartet am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Vorratsdatenspeicherung Grüne und Datenschützer fordern Stopp der Regelung

Nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster in Nordrhein-Westfalen gegen die deutsche Vorratsdatenspeicherung wird der Ruf nach einem ...

Winfried Kretschmann

© über dts Nachrichtenagentur

Streitgespräch Politologe Eith verwundert über Aufregung um Kretschmann-Video

Der Freiburger Politikwissenschaftler Ulrich Eith wundert sich über die Aufregung, die ein Video mit einem Streitgespräch von Baden-Württembergs ...

Weitere Schlagzeilen