Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.11.2009

Teilchenbeschleuniger LHC stellt neuen Weltrekord auf

Genf – Der Teilchenbeschleuniger Large-Hadron-Collider (LHC) der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) hat einen neuen Weltrekord aufgestellt. Mit 1,18 Tera-Elektronenvolt (TeV) haben die beiden Protonenstrahlen des LHC die bislang größte gemessene Energiemenge erreicht, teilte CERN heute mit. Der bisherige Rekord war vom Teilchenbeschleuniger Tevatron im Chicagoer Fermilab aufgestellt worden. CERN-Direktor Rolf Heuer freute sich über den Rekord, merkte jedoch an, dass das Projekt noch einige Arbeit bedürfe. Der LHC war bereits im vergangenen Jahr gestartet, nach schweren Pannen jedoch wieder abgestellt worden. Vergangenen Montag wurde der Teilchenbeschleuniger erfolgreich wieder in Betrieb genommen. Sobald er mit voller Kraft laufe, könne der LHC Energiemengen von bis zu sieben TeV schaffen, so die Forscher.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/teilchenbeschleuniger-lhc-stellt-neuen-weltrekord-auf-4181.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen