Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Taxi

© dts Nachrichtenagentur

23.07.2012

Erlangen Taxifahrer überrollt im Streit Fahrgast

Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Fahrerflucht.

Erlangen – Ein Taxifahrer hat in Erlangen seinen Fahrgast überrollt und ihm so schwerwiegende Verletzungen am gesamten Oberkörper zugefügt. Der Grund dafür sei ein Streit zwischen dem 48-jährigen Fahrgast und dem Taxifahrer gewesen, teilte die Polizei mit. Der genaue Gegenstand der Auseinandersetzung sei allerdings unklar.

Demnach hatte der Gast vor, an einer Tiefgarageneinfahrt auszusteigen, als ihm der Fahrer zu Verstehen gab, dass er zur Polizei fahren würde. Trotz dieser Warnung öffnete der 48-Jährige die Tür und ließ sich herausfallen. Der Taxifahrer überrollte daraufhin den Mann, fuhr weiter und alarmierte erst viel später die Polizei.

Der Fahrgast schwebte vorübergehend in Lebensgefahr, hat aber schwer verletzt überlebt. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Fahrerflucht gegen den Taxifahrer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/taxifahrer-ueberrollt-im-streit-fahrgast-55564.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen