Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Spanische Flagge

© Gilad Rom, Lizenz: dts-news.de/cc-by

20.07.2012

Spanien Tausende demonstrieren gegen Sparprogramm

Polizei ging gegen kleinere Gruppen mit Schlagstöcken vor.

Madrid – In Spanien haben am Donnerstagabend Hunderttausende in rund 80 Städten gegen das harte Sparprogramm der konservativen Regierung demonstriert. Allein in der Hauptstadt Madrid versammelten sich mindestens 100.000 Menschen, berichtet die Tageszeitung „El País“. Auf dem zentralen Platz Puerta del Sol ging die Polizei gegen kleinere Gruppen von Demonstranten mit Schlagstöcken vor.

Zu den Protesten gegen die Sparmaßnahmen hatten die großen Gewerkschaftsverbände CCOO und UGT aufgerufen. Die konservative Partido Popular (PP) von Ministerpräsident Mariano Rajoy hatte am Donnerstag ein neues Maßnahmenpaket verabschiedet, dass Einsparungen in Höhe von 65 Milliarden Euro vorsieht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tausende-demonstrieren-gegen-sparprogramm-55499.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Griechenland-Politik Trittin bezichtigt Merkel der Lüge gegenüber eigenen Leuten

Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) wegen ihrer ...

Weitere Schlagzeilen